Finanzbuchhaltung

  1. Home
  2. Hilfe
  3. Finanzbuchhaltung
  4. Geschäftsvorfälle
  5. Erfassung der Geschäftsvorfälle
  6. Die Möglichkeiten der Erfassung
  7. Angaben für SEPA-Lastschriften in der Buchungserfassung

Angaben für SEPA-Lastschriften in der Buchungserfassung

Wird ein Buchungssatz mit einem Personenkonto erfasst, kann das Fenster „Weitere Angaben zur Zahlung /Adresse“ aufgerufen werden (über die Schnellwahl oder über die Schaltfläche: WEITERE). 

In diesem Fenster ist es möglich eine Bankverbindung und ein dazugehörendes SEPA-Mandat (Mandatsreferenz) auszuwählen. Außerdem stehen folgende Felder zur Verfügung:

  • Lastschriftdatum
  • Vorlauftage (für Pre-Notification)
  • Kennzeichen: Pre-Notification wurde versendet

Bankverbindung

 Es kann eine Bankverbindung aus der zugehörenden Adresse ausgewählt werden. 

Mandatsreferenz

In der Kombinationsauswahl werden die SEPA-Mandate zur IBAN der gewählten Bankverbindung angezeigt. 

Wird auf Grund des FiBu-Buchungssatzes ein OP erzeugt, werden die Daten aus dem SEPA-Mandat im OP angezeigt. Es erfolgt die Berechnung des Fälligkeitsdatums auf Grundlage des Rechnungsdatums. 

Werden im FiBu-Buchungssatz keine Angaben zur Bankverbindung und zum SEPA-Mandat hinterlegt, und die Zahlungsart ist „Lastschrift/Überweisung-SEPA“ oder „Lastschrift/Überweisung-XML (pain)“ muss ein daraus resultierender Offener Posten manuell nachbearbeitet werden. Es sind im OP die SEPA-relevanten Felder manuell zu füllen.

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.