Finanzbuchhaltung

  1. Home
  2. Hilfe
  3. Finanzbuchhaltung
  4. Geschäftsvorfälle
  5. Erfassung der Geschäftsvorfälle

Erfassung der Geschäftsvorfälle

In diesem Bereich erfolgt die Erfassung der Buchungszeilen. 

Welche Felder in dieser Eingabemaske angezeigt werden und welche editierbar sind, legen Sie über die Schaltfläche: PARAMETER – GESCHÄFTSVORFÄLLE – BÜCHER bzw. über die Schaltfläche: VORGABEN fest.

In der jeweiligen Tabellenansicht lassen sich Tabellenfelder mittels „Drag and Drop“ sowohl hinzufügen als auch entfernen. Legen Sie eine Kopie des zu editierenden Layouts an und öffnen dieses zur Bearbeitung.

Nachdem Sie Änderungen vorgenommen haben, speichern und schließen Sie die offenen Programmfenster. Nähere Informationen zur Einrichtung der Parameter finden Sie im Kapitel „Parameter – Bücher“. Die Schaltfläche: VORGABEN wird im nachfolgenden Abschnitt erläutert. 

Die Buchungserfassung wird Ihnen im Bereich „Geschäftsvorfälle“ im unteren linken Programmbereich angeboten.

Einnahmen-Überschuss-Rechnung (Kontenrahmen EÜR)

Anwender, welche den Gewinn nach § 4 Abs. 3 EStG durch den Überschuss der Betriebseinnahmen über die Betriebsausgaben ermitteln müssen und den Kontenrahmen EÜR hinterlegt haben, haben eine angepasste Tabellenansicht für die Buchungserfassung zur Verfügung. 

In den Parametern des gewählten Buches ist dann diese Vorgabe eingestellt.

Die Buchungserfassung richtet sich nach dieser Vorgabe.

Es werden lediglich die Einnahmen und Ausgaben und ein entsprechendes Sachkonto eingegeben. Es ist nicht erforderlich anzugeben ob der Betrag ins Soll oder Haben gestellt wird und wie die Zuordnung des Kontos oder Gegenkontos erfolgt. 

Im Buch „Dauerbuchungen“ steht ebenfalls eine angepasste Tabellenansicht für die Buchungserfassung zur Verfügung: 

Beim Wechsel aus einem anderen Bereich in die Geschäftsvorfälle steht immer der zuletzt markierte Buchungssatz in der Buchungserfassung. Um einen neuen Buchungssatz einzugeben, muss die Schaltfläche: NEU betätigt werden. Soll der Datensatz geändert werden, erfolgt dies über die Schaltfläche: ÄNDERN oder durch einen Doppelklick in die Buchungserfassung. 

Wird innerhalb der Geschäftsvorfälle zwischen den Büchern gewechselt, so wird beim Zurückkehren in das ursprüngliche Buch die Buchungserfassung leer dargestellt und eine neue Buchung kann direkt eingegeben werden. 


Beachten Sie: 

Wurde die Erfassung eines Buchungssatzes noch NICHT abgeschlossen und Sie wechseln die Bücher oder den Bereich, befinden Sie sich nach dem Zurückkehren wieder in dem Feld, das zuletzt bearbeitet wurde. Sie können die Eingabe direkt fortsetzen.


Tabellenansicht in Geschäftsvorfällen um Leistungsdatum erweitern

Das Feld „Leistungsdatum [LeistDat]“ können Sie in der Tabellenansicht der Geschäftsvorfälle für die jeweilige Ansicht der Bücher einblenden.

Wählen Sie zunächst über die Schaltfläche: TABELLE den Untereintrag: TABELLE BEARBEITEN. Markieren Sie eine Tabellenansicht, z. B. „Standard“, und kopieren Sie diese. Wählen Sie für die Kopie die Schaltfläche: GESTALTEN.

Suchen Sie im Gestalter das Tabellenfeld „Leistungsdatum“ und ziehen es mit gedrückter linker Maustaste in die Tabelle.

Tabellenansicht in der Buchungserfassung

Das Feld „Leistungsdatum [LeistDat]“ können Sie in Parametern für die jeweilige Sicht einblenden.

Die Einstellungen finden Sie unter: PARAMETER – GESCHÄFTSVORFÄLLE – BÜCHER – hier ein Buch auswählen und Schaltfläche: ÄNDERN wählen.

Auf dem Register: VORGABEN lässt sich mittels der Schaltfläche mit den drei Punkten auch die Tabellenansicht für die Buchungssatzeingabe entsprechend anpassen.

Artikel

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.