Finanzbuchhaltung

  1. Home
  2. Hilfe
  3. Finanzbuchhaltung
  4. Anhang
  5. Bilanz-Taxonomie
  6. Bilanz-Taxonomie erstellen / prüfen / übertragen / drucken

Bilanz-Taxonomie erstellen / prüfen / übertragen / drucken

Über den Bereich KONTENANALYSE – KONTENGLIEDERUNGEN kann die Bilanz-Taxonomie erstellt werden. 

Wählen Sie das Gliederungsschema aus und betätigen Sie die Schaltfläche: WEITER. Im nächsten Fenster werden die Eigenschaften der Kontengliederung angezeigt, die auf dem Register: „Vorgaben“ (PARAMETER – KONTENGLIEDERUNG) hinterlegt wurden. Die Angaben können selbstverständlich abgeändert werden. 

Im Bereich der ANZEIGE stehen dafür z. B. folgende Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung:

  • EB-Umsatz inkl. Umsatz (in Euro)
  • EB-Umsatz (in Euro)
  • Umsatz (in Euro)

Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor und betätigen Sie erneut die Schaltfläche: WEITER. Im nun folgenden Fenster werden jene Felder abgefragt, für die in der Kontengliederung (Parameter) das Kennzeichen: „Wert abfragen“ aktiviert wurde (siehe auch Kapitel: Schaltflächen und Felder der Bilanz-Taxonomie). 

Durch Betätigen der Schaltfläche: WEITER werden die Werte der Bilanz-Taxonomie ermittelt. 

Alternativ kann die Bilanz-Taxonomie nach Auswahl des Gliederungsschemas über die Schaltfläche: AUFBAUEN 

entsprechend aufgebaut werden. Die Vorgaben für die Einstellungen werden aus den Parametern entnommen. 

Nach dem Aufbau können Sie die Bilanz einer Prüfung unterziehen, sowie die Übertragung und/oder den Druck veranlassen. 

Druck der Bilanz-Taxonomie

Im Bereich: AUSGEBEN steht Ihnen ein Druck für die Bilanz-Taxonomie zur Verfügung. 

Für den Druck steht Ihnen u.a. die Option „Gliederungspunkte mit 0 Saldo unterdrücken“ zur Verfügung. 

Übertragen wird die E-Bilanz in Form eines XBLR-Export

Nach dem Aufbau der Bilanz-Taxonomie können Sie unter der Schaltfläche: SCHNITTSTELLEN den XBRL-Export auszuführen. XBRL (eXtensible Business Reporting Language) ist eine auf XML basierende Sprache, mit der elektronische Dokumente im Bereich der Finanzberichterstattung erstellt werden. Insbesondere werden Jahresabschlüsse in dieser Sprache generiert.

Übertragen wird die E-Bilanz in Form eines XBRL-Exports

Sobald die E-Bilanz fertig aufgebaut wurde, steht der Export unter der Schaltfläche: SCHNITTSTELLEN zur Verfügung. Der Assistent „XBRL-Export“ führt Sie zur Seite ebilanzonline.de, einem Angebot der „Bundesanzeiger Verlag GmbH“. Dort können Sie noch zusätzliche Informationen übertragen und Anpassungen vornehmen.

Im XBRL-Export Assistenten kann der Ausgabepfad definiert bzw. angepasst werden.

Nachdem die XBRL-Datei (Dateiformat: „XML“) erzeugt wurde, kann im Fenster: „Einlesen der Exportdatei“ über die Schaltfläche: AUFRUF DER WEBSITE DES BUNDESANZEIGERS die Website des Bundesanzeigers aufgerufen werden. Nach der dortigen Registrierung bzw. Anmeldung können Sie Ihre XBRL-Datei hochladen. Die Plausibilitätsprüfungen werden Ihnen beim Importieren der XBRL-Datei auf der Homepage des Bundesanzeigers entsprechend mitgeteilt. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit ergänzende Angaben direkt online zu bearbeiten.


Beachten Sie:

In der erstellten XBRL-Datei sind ausschließlich die Daten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung enthalten. Weitere Angaben, zum Beispiel zum Anlagenspiegel, sind auf der Webseite des Bundesanzeigers nach dem Einladen der XBRL-Datei manuell nachzupflegen.

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.