Erste Schritte / Schnelleinstieg

  1. Home
  2. Hilfe
  3. Erste Schritte / Schnelleinstieg
  4. Übungsbeispiele
  5. Mitarbeiter erfassen (Übungsbeispiel)

Mitarbeiter erfassen (Übungsbeispiel)

Voraussetzungen vor dem Anlegen der Mitarbeiter-Stammdaten 

  • Es wurde bereits eine Testfirma oder ein Testmandant angelegt. Ein Übungsbeispiel zur Anlage einer Testfirma finden Sie ebenfalls in diesem Bereich
  • Um Mitarbeiter möglichst schnell und effizient anlegen zu können, sollten die benötigten Einzugsstellen (Krankenkassen) bereits im Vorfeld angelegt werden. (siehe Übungsbeispiel „Eine Einzugsstelle (=Krankenkasse) erfassen“)
  • Im Vorfeld muss auch die entsprechende Berufsgenossenschaft (BG) angelegt werden. Ein Übungsspiel finden Sie an folgender Stelle: Berufsgenossenschaft anlegen (Übungsbeispiel)

Aufgabe: Anlage eines Mitarbeiters

In diesem Beispiel sollen drei Mitarbeiter-Datensätze angelegt werden. 

Beachten Sie: Lassen Sie sich bitte genug Zeit und gehen Sie Schritt für Schritt vor. Spätere Korrekturen sind lästig und erfordern mehr Zeit für eine Fehlersuche.

1. Beispiel: Bitte erfassen Sie die Stammdaten der Mitarbeiterin Ramona Sommer. 

Mitarbeiternummer: 20 
Suchbegriff: Sommer 
Name / Anschrift: Frau
Ramona Sommer
Mäuseturmstr. 12
55411 Bingen 
Staatsangehörigkeit: deutsch 
Familienstand: verheiratet 
Geburtsdatum/-ort: 25.02.1972 in Bingen 
Geburtsname: König 
Urlaubsanspruch jährlich: 30 Tage 
Bankverbindung: Sparkasse Rhein-Nahe
IBAN: DE33 5605 0180 0532 0130 00
BLZ: 56050180
(Zahlungsart: Übeweisung – SEPA) 
Sozialversicherungsnummer: nicht bekannt 
Eintrittsdatum (erstmalig): 01.01.2000

Weitere Angaben für Beispiel 1:

Das Beschäftigungsverhältnis ist mit Beginn 01.01. des laufenden Jahres anzulegen. Dies ist gleichzeitig auch der Abrechnungsbeginn. 

Für die Abrechnung sind laut Vorlage der entsprechenden Unterlagen folgende Vorgaben relevant:

Tätigkeit: Arbeiter 
Tätigkeitsschlüssel: wählen Sie selbst 
Stundenlohn: 15,50 
Lohnsteuerklasse: V
Kinderfreibetrag: 0,00 
Gemeindeschlüssel: 01234567 
Finanzamtnummer: 2706 
Konfession / Konfession Ehepartner: keine 

 

 
SV-Angaben: SV-pflichtig Beschäftigte ohne besondere Merkmale 
Einzugsstelle: TKK

Als FiBu-Konto ist 1740 Verbindlichkeiten aus Lohn und Gehalt zu hinterlegen. (Hinweis: Register BGS/FiBu). 

Folgender Vertrag mit Gültigkeit am 01.01. wurde abgeschlossen und ist beim Mitarbeiter zu hinterlegen:

  • Sparvertrag (Vertrag m. 10 % Zul.) in Höhe von 39,00 Euro.
  • Der Vertrag wurde mit der Deutschen Bank abgeschlossen (IBAN: DE26 5507 0040 2305 4345 67, BLZ: 55070040).
  • Abrechnungstag ist der letzte Tag des Monats
  • Vertragsnr.: SPA-SO-2018
  • Zahlungsart: über Überweisung – SEPA
  • Es soll ein FiBu-Buchungssatz erzeugt werden.
  • FiBu-Konto-Nr.: 1750 Verbindlichkeiten aus Vermögensbildung 

Tipp: Sollten Korrekturen durchzuführen sein oder sind fehlerhafte Einträge getätigt worden, so werden Sie im unteren Bereich des Erfassungsfensters darauf hingewiesen. Über den vorangestellten Pfeil springen Sie in die beanstandenden auszufüllenden Felder.

2. Beispiel: Bitte erfassen Sie die Stammdaten der Mitarbeiterin Marianne Röber. 

Mitarbeiternummer: 30 
Suchbegriff: Röber 
Name / Anschrift: Frau
Marianne Röber
Am Sternenweg 10
55457 Gensingen 
Staatsangehörigkeit: deutsch 
Familienstand: ledig 
Geburtsdatum/-ort: 17.12.1980 in Mainz 
Geburtsname: Röber 
Urlaubsanspruch jährlich: 30
 
Bankverbindung: keine 
Sozialversicherungsnr.: nicht bekannt 
Eintrittsdatum (erstmalig): 01.09.2007

Weitere Angaben für Beispiel 2

Das Beschäftigungsverhältnis ist mit Beginn 01.01. des laufenden Jahres anzulegen. Dies ist gleichzeitig auch der Abrechnungsbeginn. 

Für die Abrechnung sind lt. Vorlage der entsprechenden Unterlagen folgende Vorgaben relevant:

Tätigkeit: Aushilfe 
Tätigkeitsschlüssel: wählen Sie selbst 
Stundenlohn: 10,00 – bei geplanten 15 Stunden pro Woche 
Lohnsteuerklasse: Geringfügig Beschäftigte(!)
Kinderfreibetrag: 
 
Gemeindeschlüssel: 
 
Finanzamtnummer: 
 
Konfession / Konfession Ehepartner: keine 

 

 
SV-Angaben: Geringfügig Beschäftigte 
Einzugsstelle: Bundesknappschaft 

Als FiBu-Konto ist 1740 Verbindlichkeiten aus Lohn und Gehalt zu hinterlegen. (Hinweis: Register BGS/FiBu). 

3. Beispiel: Bitte erfassen Sie die Stammdaten des Mitarbeiters Dr. Wolfgang Maier.

Mitarbeiternummer: 10 
Suchbegriff: MaierW 
Name / Anschrift: Herr
Dr. Wolfgang Maier
Bahnhofstr. 123
55116 Mainz 
Staatsangehörigkeit: deutsch 
Familienstand: verheiratet 
Geburtsdatum/-ort: 13.02.1966 in Mainz 
Geburtsname: Maier 
Urlaubsanspruch jährlich: 30 Tage 
Bankverbindung: Sparkasse Rhein-Nahe
IBAN: DE33 5605 0180 0532 0130 00
BLZ: 56050180
(Zahlungsart: Übeweisung – SEPA)
Sozialversicherungsnr.: nicht bekannt 
Eintrittsdatum (erstmalig): 01.06.1995 

Weitere Angaben für Beispiel 3:

Das Beschäftigungsverhältnis wird mit Beginn-Datum 01.01. des laufenden Jahres angelegt. Dies ist gleichzeitig auch der Abrechnungsbeginn. 

Für die Abrechnung sind laut. Vorlage der entsprechenden Unterlagen folgende Vorgaben relevant:

Tätigkeit: Geschäftsführer 
Tätigkeitsschlüssel: wählen Sie selbst 
Gehalt: 6.000,00 Euro 
Lohnsteuerklasse: III
Kinderfreibetrag: 1,00 
Gemeindeschlüssel: 01234567 
Finanzamtnummer: 2726 Mainz-Mitte 
Konfession / Konfession Ehepartner: katholisch / keine 

 

 
SV-Angaben: freiwillig gesetzlich versichert
Hr. Maier führt die Beiträge zur KV / PV selbst ab.
Der Arbeitgeberzuschuss richtet sich nach dem Entgelt des Arbeitnehmers.
Einzugsstelle: TKK

Als FiBu-Konto ist 1740 Verbindlichkeiten aus Lohn und Gehalt zu hinterlegen. (Hinweis: Register BGS/FiBu). 

Folgender Vertrag mit Gültigkeit ab 01.01. wurde abgeschlossen und ist beim Mitarbeiter zu hinterlegen:

  • Sparvertrag (Vertrag m. 10 % Zul.) in Höhe von 39,00 Euro.
  • Der Vertrag wurde mit der Deutschen Bank in Mainz abgeschlossen, IBAN: DE31 5507 0040 0045 4647 48, BLZ: 55070040.
  • Abrechnungstag ist der letzte Tag des Monats
  • Vertragsnr.: SPA-MA-2018
  • Zahlungsart: über Überweisung – SEPA
  • Es soll ein FiBu-Buchungssatz erzeugt werden.
  • FiBu-Konto-Nr.: 1750 Verbindlichkeiten aus Vermögensbildung

Ergebnis dieser Übungs-Aufgabe

Sie sollten am Ende der Aufgabe drei Mitarbeiter-Datensätze angelegt haben. Herzlichen Glückwunsch! Überprüfen Sie Ihr Ergebnis im Lösungsvorschlag zu dieser Aufgabe.

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.