1. Home
  2. Docs
  3. Mehrwertsteueranpassung 2020
  4. Vorab durchführen: Datensicherung

Vorab durchführen: Datensicherung

Datensicherungen in kurzen Zeitabständen beugen Verlusten vor

Die regelmäßige Erstellung von Datensicherungen soll Datenverlusten vorbeugen. Die Verfügbarkeit einer Kopie Ihres Datenbestandes erlaubt es Ihnen, im Bedarfsfall den Stand Ihrer Daten wieder herzustellen. Abhängig vom Alter der Sicherung ist dann nur ein bestimmter Zeitraum nachzuarbeiten, während das Fehlen einer Sicherung in der Regel den vollständigen Verlust aller Daten nach sich zieht. 


Beachten Sie: Vor der Ausführung des Assistenten zur Mehrwertsteuerumstellung ist eine Datensicherung zwingend notwendig. Bitte denken Sie an diese wichtige Maßnahme.


Die Software fragt Sie von Zeit zu Zeit auch aktiv, ob eine Datensicherung durchgeführt wurde. Diese Frage erfolgt üblicherweise dann, wenn eine unwiderrufliche Veränderung des Datenbestandes durchgeführt werden soll. Diese Frage sollte von Ihnen nur dann mit „Ja“ beantwortet werden, wenn eine Sicherung auch wirklich durchgeführt wurde. 

Unabhängig von der Fragestellung nach einer Datensicherung, sollte eine solche von Ihnen in regelmäßigen Zeitabständen erstellt werden. Je kürzer diese Zeitabstände sind, desto geringer ist der Aufwand, den letzten Stand der Daten vor der Datenrücksicherung wiederherzustellen. 

Seitens des Herstellers kann kein Intervall vorgeschrieben werden, in dem eine Datensicherung zu erfolgen hat. Es wird jedoch dringend empfohlen, die obigen Ausführungen strengstens zu beachten. 

Art der Datensicherung

Datensicherungen können auf unterschiedliche Weise erstellt werden.

1. Vollständige Sicherung, z. B.: Verzeichnis-Kopie (manuell oder automatisiert)

Eine vollständige Sicherung Ihres Datenbestandes kann über das von Ihnen üblicherweise eingesetzten Datensicherungsprogramm erfolgen. Beachten Sie hierbei, dass Sie immer das vollständige Verzeichnis mit allen Unterverzeichnissen und natürlich allen darin enthaltenen Dateien sichern. Den Ausgabepfad der zu sichernden Daten können Sie anpassen. 

Es ist nicht möglich, auf diesem Weg einzelne Datenbereiche oder gar einzelne Dateien selektiv zu sichern oder wiederherzustellen. Sie sichern bei dieser Option das komplette Verzeichnis. 


Beachten Sie: Das Bereitstellen einer Datensicherung sowie das Zurücksichern einer Datensicherung kann nur am Server oder Einzelplatz mit den entsprechenden Berechtigungen durchgeführt werden.


2. Bereitstellungsdatei (Datensicherung) aus der Software heraus (mit der An- und Abwahl von Datenbereichen)

Eine in der Software enthaltene Routine hilft Ihnen bestimmte Bereiche des Datenbestandes zu sichern (DATEI – DATENSICHERUNG).

Im Unterschied zur oben beschrieben vollständigen Kopie, wird bei der Datensicherung aus der Software heraus, ein von Ihnen festgelegter Datenbereich gespeichert. Sie erhalten auf diese Weise eine Sicherungsdatei – sozusagen als Vorstufe zu einer vollständigen Datensicherung. Diese Sicherungsdatei kann entweder die vollständigen Daten oder auch nur einen von Ihnen gewählten Teil der Daten beinhalten.

Bei der Wahl des Datensicherungsschemas existieren verschiedene Profile, die über die Schaltfläche: BEARBEITEN angepasst werden können. Innerhalb des Fensters: DATENSICHERUNGEN BEARBEITEN besteht auch die Möglichkeit eine „Neue Datensicherung“ anzulegen und im Anschluss über die Schaltfläche: GESTALTEN entsprechend Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Beim Gestalten der Bereitstellung einer Datensicherung lassen sich mittels der linken Maustaste einzelne Bereiche abwählen (rotes Symbol) sowie zuwählen. Über die Schaltflächen: ALLE SELEKTIEREN bzw. KEINE SELEKTIEREN lässt sich auch der gesamte Bereich selektieren.


Tipp: Ebenso können Sie beim Zurückspielen der Sicherung, auf Wunsch auch nur ein Teil der Daten wiederherstellen.


Beachten Sie: Die in der Software integrierte Funktion DATENSICHERUNG – BEREITSTELLEN ersetzt NICHT eine vollständige Datensicherung, sondern stellt lediglich eine optionale Vorstufe zur Erstellung der Datensicherung dar!Dennoch bezeichnen wir die Bereitstellung einer Sicherungsdatei im Folgenden ebenfalls als Datensicherung.

Die Wiederherstellung von Daten ist natürlich nur dann möglich ist, wenn diese auch in der ausgewählten Sicherungsdatei enthalten sind, sprich: zuvor gesichert wurden.

Achten Sie also darauf, dass alle wichtigen Daten in Ihre Sicherung integriert sind.


Tipp: Machen Sie sich bereits früh Gedanken zu einem Sicherheitskonzept für Ihre Daten. Datenverlust kann durch viele Faktoren entstehen. Durch regelmäßige Sicherungen minimieren Sie diese Gefahr.Wählen Sie eine für Ihren Einsatz geeignete Sicherungsstrategie sowie ein geeignetes Medium mit Sorgfalt aus. Bei Bedarf wird Sie Ihr EDV-Betreuer vor Ort sicherlich gerne unterstützen.

Bereitstellungsdatei aus Software heraus speichern / zurücksichern

Die Bereitstellungsdatei wird auf einem von Ihnen zu wählenden Datenträger erstellt. Beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass eine Kopie auf dem gleichen Datenträger, auf dem sich auch Ihre Daten befinden, im Falle eines Defekts dieses Datenträgers ebenfalls nicht mehr zu verwenden sein wird. Befindet sich die Bereitstellungsdatei hingegen auf einem noch intakten Datenträger, kann die Wiederherstellung ohne Umwege erfolgen.

Das Bereitstellen einer Datensicherung sowie das Zurücksichern einer Datensicherung kann nur am Server oder Einzelplatz mit den entsprechenden Berechtigungen durchgeführt werden. (Registerkarte: DATEI – INFORMATIONEN – EINSTELLUNGEN – Schaltfläche: BERECHTIGUNGSSTRUKTUREN. Berechtigungsstruktur: GLOBAL – DATEI – DATENSICHERUNG).
An Client-Arbeitsplätzen, die auf den Server zugreifen, ist keine Bereitstellung einer Datensicherung möglich.

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.


An dieser Stelle können wir keine Support-Anfragen annehmen. Nutzen Sie für Fragen rund um den Support unsere entsprechenden umfangreichen Angebote. Ihre Rückmeldungen an dieser Stelle dienen rein der Weiterentwicklung unserer Software-Dokumentation. Vielen Dank für Ihr Feedback.