Wichtige Informationen zur Software

  1. Home
  2. Hilfe
  3. Wichtige Informationen zur Software
  4. XRechnung in buhl Unternehmer benutzen
  5. Feldzuweisung der XRechnung

Feldzuweisung der XRechnung

In diesem Artikel finden Sie eine Auflistung der Felder, welche relevante Informationen zur Zusammensetzung einer XRechnung enthalten. Die Felder in buhl Unternehmer werden in der Tabelle den Einträgen der XRechnung (Gruppe, ID, Name) gegenübergestellt. Mittels dieser Tabelle erhalten Sie wichtige Informationen zur genauen Feldzuweisung („Mapping“) zwischen den Angaben in der Software und der Ausgabe auf der XRechnung. 


Info:

Wenn Sie eine XRechnung validieren lassen, erfolgt die Prüfung aufgrund der „Spezifikation XRechnung“ (Norm EN16931). Schlägt eine Prüfung fehl, wird in der Regel eine BT-X Nummer ausgewiesen. Anhand dieser Nummer (z. B. BT-1 = Belegnummer) können Sie den fehlenden / fehlerhaften Wert ausfindig machen.


GRUPPEIDNAMEFELDINFO ZU ART DES FELDS IN BUHL UNTERNEHMERTAGS DER XML (QUELLTEXT)
BG-1 – INVOICE – 
(Rechnung)
BT-1Invoice number„Belegnummer“ des Vorgangs (Register „Adresse“)<cbc:ID>
BT-2Invoice issue dateVorgangsdatum (Register „Adresse“)<cbc:IssueDate>
BT-3Invoice type codeVorgegebener Typcode.

Unter PARAMETER – VORGÄNGE UND ZWISCHENBELEGE – ARTEN können Sie in der gewünschten Vorgangsart unter Register „Parameter“ die „Dokumentenart (Code)“ wählen. Weitere Infos zur Dokumentenart im Artikel: XRechnung in buhl Unternehmer benutzen.
<cbc:InvoiceTypeCode>
BT-5Invoice currency code„Währung“ des Vorgangs (Register „Adr.-Kennzeichen“)<cbc:DocumentCurrencyCode>
BT-10Buyer reference / Leitweg-ID„Leitweg-ID“ des Vorgangs (Register „Adr.-Kennzeichen“)


Beachten Sie:
Die Leitweg-ID besteht aus:
– Einer Grobadressierung (bis 12 Zeichen)
– Einer Feinadressierung (bis 30 Zeichen)
– Einer Prüfziffer (2 Zeichen)
Ist die Leitweg-ID nicht valide, wird die XRechnung in der Regel abgewiesen. Daher erfolgt bereits bei Eingabe der Leitweg-ID (Vorgang / Adresse) in buhl Unternehmer eine entsprechende Prüfung.
<cbc:BuyerReference>
BT-13Purchase order reference„Auftragsnummer“ des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:OrderReference><cbc:ID>
BG-4 – SELLER –
(Verkäufer / Rechnungssteller)

Info:
Die Informationen zum Verkäufer / Rechnungssteller werden aus dem jeweiligen Mandanten (DATEI – INFORMATIONEN – AKTUELLE FIRMA / FILIALE MANDANT – MANDANT BEARBEITEN – Register „Adresse“ sowie Register „weitere Angaben“) bezogen.
<cac:AccountingSupplierParty>
BT-27Seller nameDer Name setzt sich aus den Feldern Name 1, Name 2 sowie Name 3 (Zusatz) des Mandanten zusammen (Register „Adresse“)<cac:PartyName>                  <cbc:Name>
BT-28Seller trading nameDer Name setzt sich aus den Feldern Name 1, Name 2 sowie Name 3 (Zusatz) des Mandanten zusammen (Register „Adresse“)<cac:PartyLegalEntity>                  <cbc:RegistrationName>
BG -5 – SELLER POSTAL ADDRESS –
(Adresse des Verkäufers / Rechnungsstellers)
<cac:AccountingSupplierParty><cac:PostalAddress>
BT-35seller adress line 1„Straße“ des Mandanten (Register „Adresse“)<cac:PostalAddress><cbc:StreetName>
BT-37Seller city„Ort“ des Mandanten (Register „Adresse“)<cac:PostalAddress><cbc:CityName>
BT-38Seller post code„Postleitzahl“ des Mandanten (Register „Adresse“)<cac:PostalAddress><cbc:PostalZone>
BT-40Seller country codeÜber das Land des Mandanten wird unter DATEI – INFORMATIONEN – GLOBALE DATEN das „Länderkennzeichen“ aus dem Feld „ISO-Bezeichnung“ bezogen<cac:PostalAddress><cac:Country><cbc:IdentificationCode>
BT-31Seller VAT identifierUmsatzsteueridentnummer des Mandanten (Register „weitere Angaben“)<cac:PartyTaxScheme><cbc:CompanyID>
BT-32Seller tax registration identifier„Steuernummer (der Firma)“ des Mandanten (Register „Finanzamt“)


Beachten Sie:
Ist die Umsatzsteuer ID im Mandanten hinterlegt, so wird diese in die XRechnung übernommen. Wird keine Umsatzsteuer-ID gefunden, wird stattdessen die Steuernummer herangezogen.

Die Umsatzsteuer ID sollte einen gültigen Länder-Präfix enthalten, da die XRechnung ansonsten in der Regel zurückgewiesen wird.
<cac:PartyTaxScheme><cbc:CompanyID>

Beachten Sie:
Ist BT-31 nicht vorhanden, wird der Block in der XML noch einmal ohne VAT bei <cac:TaxScheme> – <cbc:ID> ausgegeben, um die Steuernummer (BT-32) zu übermitteln.
BG-6 – SELLER CONTACT –
(Kontaktinformationen des Verkäufers)
<cac:AccountingSupplierParty><cac:Contact>
BT-41Seller contact point„Name der rechtsverbindlichen Person“ des Mandanten (Register „weitere Angaben“)<cac:Contact><cbc:Name>
BT-42Seller contact telephone number„Telefon 1“ des Mandanten (Register „Adresse“)<cac:Contact><cbc:Name>
BT-43Seller contact email address„E-Mail 1“ des Mandanten (Register „Adresse“)<cac:Contact><cbc:ElectronicMail>
BG-7 – BUYER –
(Informationen zum Käufer / Rechnungsempfänger)

Info:
Die Informationen zum Käufer / Rechnungsempfänger werden aus dem jeweiligen Vorgang bezogen.
<cac:AccountingCustomerParty>
BT-44Buyer nameDer Name setzt sich aus den Feldern Name 1, Name 2 sowie Name 3 (Zusatz) der Rechnungsadresse des Vorgangs zusammen (Register „Adresse“)<cac:PartyName><cbc:Name>
BT-45Buyer trading nameDer Name setzt sich aus den Feldern Name 1, Name 2 sowie Name 3 (Zusatz) der Rechnungsadresse des Vorgangs zusammen (Register „Adresse“)<cac:PartyLegalEntity><cbc:RegistrationName>
BT-46Buyer identifier„Adressnummer“ des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:PartyIdentification><cbc:ID>
BT-48Buyer VAT identifier„Umsatzsteuer-ID“ des Vorgangs (Register „Adr.-Kennzeichen“)<cac:PartyTaxScheme><cbc:CompanyID>
BG-8 – BUYER POSTAL ADDRESS –
(Postalische Anschrift des Käufers)


Beachten Sie:
Wurden in der Adresse (Stammdaten) Angabe zu einem Postfach (Straße / PLZ / Ort) getätigt, werden diese Informationen in den Vorgang übernommen. Die Felder zum Postfach können in der Rechnung allerdings nicht verändert werden, da innerhalb der Erfassung diese Eingabefelder nicht zur Verfügung stehen. Änderungen müssen zunächst in den Stammdaten erfolgen. Anschließend ist dann im Vorgang die Adressnummer neu einzutragen, damit die Änderungen in den Vorgang übertragen werden.
<cac:AccountingCustomerParty><cac:PostalAddress>
BT-50Buyer address line 1„Straße“ der Rechnungsadresse des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:PostalAddress><cbc:StreetName>
BT-52Buyer city„Ort“ der Rechnungsadresse des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:PostalAddress><cbc:CityName>
BT-53Buyer post code„Postleitzahl“ der Rechnungsadresse des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:PostalAddress><cbc:PostalZone>
BT-55Buyer country codeÜber das Land der Rechnungsadresse wird unter DATEI – INFORMATIONEN – GLOBALE DATEN das „Länderkennzeichen“ aus dem Feld „ISO-Bezeichnung“ bezogen


Beachten Sie:
Wurden in der Adresse (Stammdaten) Angabe zu einem Postfach (Straße / PLZ / Ort) getätigt, werden diese Informationen in den Vorgang übernommen.

Die Felder zum Postfach können in der Rechnung allerdings nicht verändert werden, da innerhalb der Erfassung diese Eingabefelder nicht zur Verfügung stehen. Änderungen müssen zunächst in den Stammdaten erfolgen. Anschließend ist dann im Vorgang die Adressnummer neu einzutragen, damit die Änderungen in den Vorgang übertragen werden.
<cac:PostalAddress><cac:Country><cbc:IdentificationCode>
BG -9 – BUYER CONTACT –
(Kontakt zum Käufer)
<cac:AccountingCustomerParty><cac:Contact>
BT-56Buyer contact point„Ansprechpartner“ der Rechnungsanschrift des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:Contact><cbc:Name>
BT-57Buyer contact telephone number„Telefon 1“ des Ansprechpartners der Rechnungsanschrift des Vorgangs (Register „Adresse“)

Beachten Sie:
Im Feld „Ansprechpartner“ können Sie auf Schaltfläche mit den drei Punkten klicken, um die Angaben zum Ansprechpartner (z. Bsp. Telefonnummer) zu bearbeiten.
<cac:Contact><cbc:Telephone>
BT-58Buyer contact email address„E-Mail 1“ des Ansprechpartners der Rechnungsanschrift des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:Contact><cbc:ElectronicMail/>
BG -13 – DELIVERY INFORMATION –
(Informationen zur Lieferung)
<cac:Delivery>
BT-70Deliver to party nameDer Name setzt sich aus den Feldern Name 1, Name 2 sowie Name 3 (Zusatz) der Lieferadresse des Vorgangs zusammen (Register „Adresse“)<cac:Delivery><cac:PartyName><cbc:Name>
BT-72Actual delivery date„Lieferdatum“ des Vorgangs (Register „Adresse“)
Beachten Sie:
Sofern kein Lieferdatum angegeben wurde, wird das Vorgangsdatum als Lieferdatum angegeben.
<cac:Delivery><cbc:ActualDeliveryDate>
BG -15 – DELIVER TO ADDRESS –
(Lieferadresse)
<cac:Delivery><cac:DeliveryLocation>
BT-75Deliver to address line„Straße“ der Lieferanschrift des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:DeliveryLocation><cac:Address><cbc:StreetName>
BT-77Deliver to city„Ort“ der Lieferanschrift des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:DeliveryLocation><cac:Address><cbc:CityName>
BT-78Deliver to post code„Postleitzahl“ der Lieferanschrift des Vorgangs (Register „Adresse“)<cac:DeliveryLocation><cac:Address><cbc:PostalZone>
BT-80Deliver to country codeÜber das Land der Lieferadresse des Vorgangs wird unter DATEI – INFORMATIONEN – GLOBALE DATEN das „Länderkennzeichen“ aus dem Feld „ISO-Bezeichnung“ bezogen.

Beachten Sie:
Sofern keine Lieferadresse vorhanden ist, werden die Daten aus der Rechnungsadresse des Vorgangs bezogen (Register: „Adresse“)
<cac:DeliveryLocation><cac:Address><cac:Country><cbc:IdentificationCode>
BG -16 – PAYMENT INSTRUCTION –
(Zahlungsart des Vorgangs)
<cac:PaymentMeans>
BT-81Payment means type code„Zahlungsart“ des Vorgangs (Register „Adresse“)
– „Überweisung – SEPA / XML (pain-Format)“ = 58 (SEPA credit transfer)
– „Lastschrift / Überweisung – SEPA / XML (pain-Format)“ = 59 (SEPA direct debit)
– „Überweisung – Ausland (nicht SEPA)“ = 30 (credit transfer)
– „Scheck“ = 20 (Cheque)
– „Bar“ = 10 (In cash)
– „Über Kreditkarte“ = 54 (Credit card)


Beachten Sie:
Ist im Vorgang eine Zahlungsart hinterlegt, wird in den Parametern (ABRECHNUNG – ZAHLUNGSARTEN (FÜR ZAHLUNGSVERKEHR)) geprüft, welche Systemzahlart dieser Zahlungsart zugewiesen wurde.
Aufgrund dieser Systemzahlart wird der entsprechende Code für die XRechnung ermittelt.Zusätzlich zum „Payment means type code“ wird noch einer der drei nachfolgenden Gruppen ausgegeben, welche Zahlungsart-spezifische Angaben enthält:
– BG 17
– BG 18
– BG 19
<cac:PaymentMeans><cbc:PaymentMeansCode>
BG -17 – CREDIT TRANSFER –
(Zahlungsmodalitäten)
<cac:PaymentMeans>
BT-84Payment account identifier„IBAN“ der im Vorgang gewählten Hausbank (Register „Adr.-Kennzeichen“)<cac:PayeeFinancialAccount><cbc:ID>
BT-85Payment account Name„Kontoinhaber“ der im Vorgang gewählten Hausbank (Register „Adr.-Kennzeichen“)<cac:PayeeFinancialAccount><cbc:Name>
BT-86Payment service provider identifierBIC wird über die im Vorgang gewählte Hausbank ermittelt (Register „Adr.-Kennzeichen“). Aufgrund der Bankleitzahl dieser Bankverbindung, wird unter DATEI – INFORMATIONEN – GLOBALE DATEN – BANKEN der Wert aus dem Feld „BIC (SWIFT Code)“ bezogen<cac:PayeeFinancialAccount><cac:FinancialInstitutionBranch><cbc:ID>
BG -18 – PAYMENT CARD –
(Informationen zur Bezahlkarte)
<cac:PaymentMeans>
BT-87Payment card primary account number)„Kartennummer“ der im Vorgang gewählten Bankverbindung (Register „Adr.-Kennzeichen“)<cac:CardAccout><cbc:PrimaryAccountNumberID>
BT-88Payment card holder name„Name des Inhabers“ der im Vorgang gewählten Bankverbindung (Register „Adr.-Kennzeichen“)<cac:CardAccout><cbc:HolderName>
BG -19 – DIRECT DEBIT –
(Angaben zu SEPA / IBAN)
<cac:PaymentMeans>
BT-89Mandate reference identifier„Mandatsreferenz“ des im Vorgang gewählten SEPA-Mandats (Register „Adr.-Kennzeichen“)<cac:PaymentMandate><cbc:ID>
BT-91Debited account identifier„IBAN“ des im Vorgang hinterlegten SEPA-Mandats (Register „Adr.-Kennzeichen“)<cac:PaymentMandate><cac:PayerFinancialAccount><cbc:ID>
BT-20Payment termsVordefinierter Text, der aufgrund der Skontotage / Skontosätze sowie Nettotage des Vorgangs (Zahlungskonditionen) ausgegeben wird (Register „Adr.-Kennzeichen)

Beispiel:
In den Zahlungsbedingungen des Vorgangs sind 14 Skontotage (Skonto innerhalb) mit einem „Satz“ von 2% sowie 30 Nettotage (Netto innerhalb) eingetragen.
– Payment within 14 days, 2% discount
– Payment within 30 days
<cac:PaymentTerms><cbc:Note>
BG -22 – DOCUMENT TOTALS –
(Summe aller Positionen)
<cac:LegalMonetaryTotal>
BT-106Sum of Invoice line net amountSumme aller Positionsgesamtpreise (Netto) (Register „Positionen“)<cac:LegalMonetaryTotal><cbc:LineExtensionAmount>
BT-109Invoice total amount without VATNettowarenwert der Rechnung (Register „Positionen“)<cac:LegalMonetaryTotal><cbc:TaxExclusiveAmount>
BT-112Invoice total amount with VATBruttowarenwert der Rechnung (Register „Positionen“)<cac:LegalMonetaryTotal><cbc:TaxInclusiveAmount>
BT-115Amount due for paymentZahlbetrag des Vorgangs = Bruttowarenwert (Register „Positionen“)<cac:LegalMonetaryTotal><cbc:PayableAmount>
BG -25 – INVOICE LINE –
(Fortlaufende Rechnungsnummer)
<cac:InvoiceLine>
BT-126Invoice line identifierWird fortlaufend nummeriert<cac:InvoiceLine><cbc:ID>
BT-129Invoiced quantity„Menge“ der Position (Register „Positionen“)<cac:InvoiceLine><cbc:InvoicedQuantity>
BT-130Invoiced quantity unit of measure code„Einheit“ der Position (Register „Positionen“)


Beachten Sie:
Der Code der gewählten Einheit wird aus PARAMETER / ARTIKEL / EINHEIT – Feld „Maßeinheit – Code“ bezogen und muss vom Anwender hier eigenverantwortlich gepflegt werden.
Eine Liste der Codes finden Sie in der Online-Hilfe, im Eintrag „XRechnung in buhl Unternehmer benutzen“ (z. B. C62 für Stück, LTR für Liter)
<cac:InvoiceLine><cbc:InvoicedQuantity unitCode=“Code der Einheit“>
BT-131Invoice line net amountPositionsgesamtpreis (Netto) der Position (Register „Positionen“)<cac:InvoiceLine><cbc:LineExtensionAmount>
BT-132Referenced purchase order line reference„Auftragsnummer der Position“ der Position (Register „Positionen“)<cac:InvoiceLine><cac:OrderLineReference><cbc:LineID>
BG -29 – PRICE DETAILS-
(Positionsgesamtpreis)
BT-146Item net price(Einzelpreis der Position (Netto)

Beachten Sie:
Alle Beträge der Vorgangspositionen werden in der XRechnung mit Angabe einer Währung (Currency ID) hinterlegt. Die Währung wird aus dem Vorgang bezogen (Register „Adr.-Kennzeichen“).
<cac:Price><cbc:PriceAmount>
BG -30 – LINE VAT INFORMATION –
(Informationen zur Steuer)
BT-151Invoiced item VAT category codeWird aufgrund des Steuersatzes des Steuerschlüssels bestimmt, der in der jeweiligen Position gewählt wurde. Ist der Steuersatz 0, wird Z (steht für Zero rated goods) hinterlegt, ansonsten wird S (steht für Standard rate) ausgegeben.<cac:Item><cac:ClassifiedTaxCategory><cbc:ID>
BT-152Invoiced item VAT rateSteuersatz des in der jeweiligen Position gewählten Steuerschlüssels (Register „Positionen“)<cac:Item><cac:TaxScheme><cbc:ID>
BG -31 – ITEM INFORMATION –
(Bezeichnung der Positionen)
<cac:Item>
BT-153Item name„Bezeichnung“ der Position (Register „Positionen“)<cac:Item><cbc:Description>
BT-154Item description„Bezeichnung“ der Position (Register „Positionen“)<cac:Item><cbc:Name>
BT-155Sellers Item Identification„Artikelnummer“ der Position (Register „Positionen“)<cac:Item>
<SellersItemIdentification>
<cbc:ID>
BT-158Item Classification Code„Seriennummer“ der Position (Register „Positionen“)<cac:Item>
<cac:CommodityClassification>
<cbc:ItemClassificationCode>

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.