Neue Funktionen in v19

  1. Home
  2. Hilfe
  3. Neue Funktionen in v19
  4. Bereichsübergreifend
  5. Druckdesigner v23

Druckdesigner v23

In der Version 18 von buhl Unternehmer können Sie zwischen Druckdesigner v20 und v22 (Druckkomponente) wählen. Ab der Programmversion v19 ist eine Konvertierung der Layouts auf v23 möglich.

  • Der Druckdesigner 23 ist nur noch mit Microsoft Word® 2010 und höher kompatibel.
  • Ab dem Build: 59xx ist der LL23 im Druckmodul enthalten.

Überblick der Neuerungen

Virtuelle Formelvariable verfügbar

Im Designer sind unterhalb der einzelnen Felder und Variablen virtuelle Formelvariablen verfügbar (z.B. „Erster Buchstabe“ für Zeichenfelder).

Kopierte Benutzervariablen und Summenvariablen

Benutzervariablen und Summenvariablen die durch Kopieren erzeugt werden, können nun einen frei vergebenen Namen erhalten. In der untenstehenden Abbildung wurde zur Demonstration dieser Funktion aus „SummeTxt1“ der erste Buchstabe gelöscht.

Warnhinweis bei Benutzervariablen mit gleichem Namen

Beim Einfügen aus der Zwischenablage wird eine entsprechende Abfrage geöffnet, welche je nach der bisherigen Bezeichnung den ersten Buchstaben entfernt oder ein Zeichen anhängt. So kann es nicht mehr dazu kommen, dass es gleichnamige Benutzervariablen gibt. Falls dies versucht wird, erscheint ein Warnhinweis.

Syntaxfehler in die Zwischenablage kopieren

Die Liste der Syntaxfehler kann jetzt direkt in die Zwischenablage, über die Schaltfläche: UNERLEDIGTE EINTRÄGE IN DIE ZWISCHENABLAGE KOPIEREN kopiert werden. Zusammen mit der Angabe, um welches Layout es sich genau handelt, kann der Layoutgestalter die auftretenden Syntaxfehler genauer und schneller analysieren.

Neue Diagrammeigenschaften

Die Kreis- und Ring-Diagramme unterstützen nun eine angepasste Kreisabdeckung (z.B. nur Halbkreis). In dem Feld: „Kreisabdeckung“ tragen Sie den gewünschten Wert (z.B. „180“) ein.

Unterstützung von Datumswerten bei Minimum/Maximum-Aggregatsfunktionen

  • a. Min(): Vergleicht zwei Werte vom Typ: „Zahl“ oder zwei Werte vom Typ: „Datum“ und gibt den kleineren der beiden Werte zurück.
  • b. Max(): Vergleicht zwei Werte vom Typ: „Zahl“ oder zwei Werte vom Typ: „Datum“ und gibt den größeren der beiden Werte zurück.

Beispiel:
Max(AktVog.Liefdat,Date(AktVog.IB.InfoBlt5))“ → Vergleicht das Lieferdatum aus dem Infofeld mit dem Lieferdatum des Vorgangs und gibt den größeren Wert (Datum) der beiden zurück.

Direkte Formatierungsmöglichkeit über das Menüband

Lassen Sie das Menüband im Designer eingeblendet. So können Sie schnell in einzelnen Abschnitten die Größe, den Rahmen etc. anpassen ohne direkt den Abschnitt öffnen zu müssen.

Beispiel:

a) Markieren Sie ein Objekt im Layout.

b) Anschließend markieren Sie eine Zeile über die entsprechenden „Kästchen“.

c) Nun können Sie über das Menüband (Registerkarte: TEXT) div. Formatierungen anpassen.

Neues Datumsformat

Es existiert ein neues Datumsformat: „D%02w W%02:03W %y„. Der erste Wert gibt den Tag innerhalb der Kalenderwoche aus, der zweite Wert die Kalenderwoche und der dritte Wert das Jahr.

Beispiel:


Lieferdatum vom Vorgang ist: „14.03.2018„, Formel: „Date$(AktVog.LiefDat,’D%02w W%02:03W %y‘)„, Ausgabe: „D03 W11 2018„.

Barcode: „Premiumadress“ (Vertragsprodukt der Deutschen Post)

PREMIUMADRESS ist ein Adresspflege-Service. Auf Basis Ihrer Aussendungen, der Überprüfung durch den Zusteller und des Abgleichs mit der Datenbanken der Deutschen Post liefert PREMIUMADRESS kontinuierlich aktuelle und korrigierte Adressdaten. Es handelt sich dabei um ein Vertragsprodukt der Deutschen Post. Erkundigen Sie sich daher vor Benutzung genau, welche Kosten hier von der Deutschen Post auf Sie zukommen. Unter der Registerkarte: EINFÜGEN – BARCODE können Sie als Typ: „Premiumadress“ auswählen. Über die Schaltfläche: OPTIONEN… können Sie die entsprechenden Barcode-Eigenschaften definieren.

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.