Lohnbuchhaltung

  1. Home
  2. Hilfe
  3. Lohnbuchhaltung
  4. Anhang
  5. Mutterschutzfrist
  6. Tarifliche Lohnänderung während Mutterschutz
  7. Zeitpunkt der Änderung hinterlegen (Kennzeichen für Modifikation setzen)

Zeitpunkt der Änderung hinterlegen (Kennzeichen für Modifikation setzen)

Zur Hinterlegung des geänderten Entgelts öffnen Sie den Stammdatensatz des betroffenen Mitarbeiters zum Ändern. Öffnen Sie die hinterlegte Fehlzeit: „Mutterschutzfrist“ zum Ändern und aktivieren Sie das Kennzeichen: „Modifikation Bruttoarbeitsentgelt“ (STAMMDATEN – MITARBEITER – Register: „Lohn-Abrechnungsdaten“ – „Grundlagen der Abrechnung“ – FEHLZEITEN). 

Wechseln Sie auf das Register: „Modifikation Entgelt“, um den relevanten Zeitpunkt der Gehalts- bzw. Lohnveränderung zu erfassen. 

Im oberen Bereich stehen Ihnen die gültigen Berechnungswerte zum Zuschuss „Mutterschutz“ zur Verfügung. Da sich das monatliche Bruttoarbeitsentgelt verändert, ist das Kennzeichen: „Modifikation Bruttoarbeitsentgelt“ zu aktivieren. 

Es werden Ihnen erneut die Felder zur Berechnungsgrundlage angezeigt. Hinterlegen Sie den Zeitpunkt der Gehalts- bzw. Lohnänderung im Feld: „gültig ab“. Beachten Sie bitte, dass der Monatserste einzutragen ist. 

Damit die Felder: „monatliches Bruttoarbeitsentgelt“, „kalendertägliches Netto“ sowie „monatliches Netto“ mit Werten gefüllt werden, ist eine „Modifikationsabrechnung“ zu erfassen. (siehe Kapitel: „Fiktive Abrechnung erfassen“).


Beachten Sie:

Ein Hinweis-Fenster weißt Sie auf diesen Umstand hin! In dieser Konstellation kann auch die im Kapitel: „Fiktive Abrechnung erfassen“ beschriebene Schaltfläche: MUTTERSCHUTZ für eine zweite, „fiktive“ Abrechnung genutzt werden. In anderen Konstellationen steht diese Schaltfläche nicht zur Verfügung.


Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.


An dieser Stelle können wir keine Support-Anfragen annehmen. Nutzen Sie für Fragen rund um den Support unsere entsprechenden umfangreichen Angebote. Ihre Rückmeldungen an dieser Stelle dienen rein der Weiterentwicklung unserer Software-Dokumentation. Vielen Dank für Ihr Feedback.