Finanzbuchhaltung

  1. Home
  2. Hilfe
  3. Finanzbuchhaltung
  4. Übergeben / Auswerten (FiBu)
  5. Gruppe: Auswerten / Übertragen
  6. Übertragung der EU-Steuermeldung über Finanzonline (in Österreich)

Übertragung der EU-Steuermeldung über Finanzonline (in Österreich)

In Ausbaustufe Mittelstand

Damit eine Ausweisung der Werte in der EU-Meldung erfolgt, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  1. In den STAMMDATEN der ADRESSE muss auf dem Register: „Kennzeichen“ die Steuerkategorie „3 Ausland-EU“ hinterlegt sein.
  2. Im Feld: „USt ID Nr.“ muss die entsprechende Umsatzsteuer-Identifikationsnummer eingetragen werden.
  3. Beim Erfassen des Buchungssatzes muss dem Erlöskonto der Steuerschlüssel für EU-Umsatz (Steuerart „EU Umsatzsteuerfrei mit ID-Nr. (Verkauf)) zugewiesen sein.

Der ZM-Export und die Übergabe an Finanzonline wird wie folgt durchgeführt: 

Im Bereich BUCHHALTUNG – Registerkarte: ÜBERGEBEN / AUSWERTEN – Schaltfläche: AUSWERTEN & ÜBERTRAGEN steht bei österreichischen Mandanten die Schaltfläche: „EU STEUERMELDUNG – EU Steuermeldung exportieren“ zur Verfügung. 

Beim erstmaligen Aufruf muss im nächsten Schritt das Export-Layout definiert werden. Dazu wählen Sie über die Schaltfläche: NEU den Eintrag: „EU-St XML Export„.

Alternativ kann auch über den Doppelklick auf den Eintrag: „Neuer Export“ ein solcher erstellt werden.

Nachdem das neue Layout nun zur Verfügung steht, können über die Schaltfläche: EIGENSCHAFTEN bestimmte Voreinstellungen für den Export getroffen werden. Diese dienen als Vorgabe bei jedem Aufruf des Exportes, können aber im Rahmen des Exportes abgeändert werden. 

Eigenschaften des Datenexports

Der Datenexport wird über die gleichnamige Schaltfläche zum markierten Export aufgerufen.

Beim Ausführen des Datenexports können die Eigenschaften noch einmal angepasst werden. Folgende Optionen stehen unter anderem zur Verfügung:

Bereich: Nur Adressen mit folgendem Status exportieren

Angaben in diesem Bereich sind nicht zwingend erforderlich. 

Zeitraum

Legen Sie den Meldezeitraum fest. 

Optionen 

Bei Bedarf kann die Option „Berichtigung der letzten Meldung“ gewählt werden.

Xml Ausgabedatei

Legen Sie den Speicherort inkl. Ausgabedatei fest. Wenn eine bestehende Datei mit gleichem Namen überschrieben werden soll, aktivieren Sie die Option: „Immer Überschreiben“

  • Mittels Schaltfläche „OK“ wird der Export durchgeführt und Sie erhalten die Abfrage, ob die Daten online übermittelt werden sollen. Über die Schaltfläche „Ja, jetzt die Webseite öffnen“ wird die Verbindung zum Internet aufgebaut und die Webseite geöffnet. 
  • Mittels Schaltfläche „NEIN“ wird der Vorgang abgebrochen. Die Datei wird geschrieben und am angegebenen Ort gespeichert. Der Protokolldatensatz wird angezeigt. Die Übertragung kann auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. 

„Ja, jetzt die Webseite öffnen“ 

Die Verbindung zur Internetseite „www.finanzonline.at“ wird hergestellt und die Login-Daten können eingegeben werden.

Bei der Produktionsübermittlung können Sie als „Art der Erklärung“ die „Zusammenfassende Meldung“ auswählen sowie den Dateinamen angeben. 

Mittels Schaltfläche: DATEI SENDEN wird die Übertragung durchgeführt. Bei erfolgreicher Übermittlung erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis und Finanzonline kann beendet werden.

Export-Datei später hochladen

Wurde die Export-Datei erstellt und auf Ihrem Rechner gespeichert, können diese Daten auch zu einem späteren Zeitpunkt in das amtliche Formular übertragen werden. 

Öffnen Sie dazu in Ihrem Internet-Browser die Seite http://www.finanzonline.at. Die weitere Vorgehensweise ist identisch mit dem oben beschriebenen Ablauf.

Schreiben Sie uns Ihre Anregungen.